Tageswerkstätte und Bezirksverwaltung der Lebenshilfe Hartberg


Neubau einer Tageswerkstätte und der Bezirksverwaltung der Lebenshilfe in St. Johann i.d. Haide

Adresse: 8291 St. Johann in der Haide
Bauherr: Lebenshilfe Hartberg

Architektur, Bauleitung, Gesamtplanung: HP Architektur Hartberg
Projektierung: Arch. DI Keler
Mitarbeit: Fr. Gschiel

Fachplaner:
Statik: DI Glatz, Bad Waltersdorf
Elektrotechnik: TB Ing. Tauß, Grafendorf
Haustechnik: TB Ing. Zettl, Wagendorf

Planung: 2009
Baubeginn: September 2009
Fertigstellung: Juli 2010

Baubeschreibung:
Das Gesamtprojekt der Lebenshilfe Hartberg in St Johann umfasst eine Tageswerkst√§tte f√ľr 3 Basisgruppen inkl. Gemeinschafts-, Nebenr√§umen und internen Verwaltung auf 2 Geschossen f√ľr 18 Personen mit Behinderung.
Zuz√ľglich wurde im 2 Obergeschoss die Bezirksverwaltung der Lebenshilfe Hartberg errichtet.

Architektur
Planerisch wurde ein markanter Baukörper mit einer einfachen Architektursprache gewählt.
Der 3 geschossige Bau ist als L-f√∂rmiger Massivbau ausgef√ľhrt und umschlie√üt mit Carport, Zugang und Au√üenlager einen begr√ľnten Innenhof. Eine funktionelle und klare Architektur ist f√ľr das Gesamtprojekt ma√ügebend.
Architektonisch gliedert sich der Bau au√üen durch vielf√§ltig strukturierte Fassaden und f√ľgt sich damit auch wesentlich in seine l√§ndlich gepr√§gte Umgebung ein. Unterschiedliche, barrierefreie Erschlie√üungsebenen, das √Ėffnen der Nutzungsbereich nach au√üen und eine √ľberschaubare Innengestaltung der Funktionsbereiche bieten individuelle Nutzungsm√∂glichkeiten.
Farben, Licht, Holz, gro√üe Fenster√∂ffnungen etc. unterst√ľtzen einen wohnlichen Charakter der Gesamtanlage.
Die Ausf√ľhrung als Niedrigenergiehaus, die Verwendung gro√üteils √∂kologischer Materialien, sowie eine gro√üz√ľgige Solaranlage entsprechen dem aktuellen Standard f√ľr nachhaltiges Bauen.